EKG

Mit Hilfe eines EKGs (Elektrokardiogramms, „Herzstromkurve“) kann das Reizleitungssystem, also die Elektrik des Herzens, beurteilt werden. Bei verschiedenen Erkrankungen wie Herzrhythmusstörungen oder auch Durchblutungsstörungen des Herzens ist das EKG ein wertvolles Diagnostikinstrument.

Bei nicht kontinuierlich auftretenden Rhythmusstörungen ist es unter Umständen sinnvoll, eine Langzeit-EKG-Messung durchzuführen. Hierbei wird morgens bei uns in der Praxis das Gerät angelegt und der Patient behält es bis zum nächsten Morgen bei sich am Körper. Während der gesamten Zeit wird kontinuierlich ein EKG aufgezeichnet, sodass evtl. nur kurzzeitig auftretende Veränderungen erfasst werden können. Die Auswertung liegt ca. eine Woche nach Abgabe des Geräts vor.

Bei unklaren Brustschmerzen, dem Verdacht auf belastungsabhängige Herzrhythmusstörungen, in manchen Fällen zur Blutdruckkontrolle oder zur Vorsorge einer Herzkrankheit kann auch ein Belastungs-EKG (Ergometrie) durchgeführt werden. Hierbei sitzt der Patient auf einem Fahrradergometer und es wird kontinuierlich ein EKG abgeleitet sowie in bestimmten Abständen der Blutdruck gemessen. Alle zwei Minuten nimmt der Widerstand in den Pedalen zu, als ob man einen immer steiler werdenden Berg hochfährt. Sollten hierbei Brustschmerzen, starke Atemnot oder bestimmte Veränderungen im EKG auftreten, kann dies ein Hinweis auf eine Durchblutungsstörung des Herzens (sog. koronare Herzkrankheit) sein. In solchen Fällen muss dann eine weitere Abklärung erfolgen.

Um die jeweilige körperliche Belastungsfähigkeit sowie die aerob/anaerobe Schwelle z.B. für eine genauere Trainingsplanung im Ausdauersport festzustellen, können wir ein Belastungs-EKG mit Laktatmessung durchführen. Hierbei wird bei einem Belastungs-EKG auf jeder Laststufe der Laktatwert im Blut gemessen, sodass der Laktatwert im Blut mit der jeweiligen Belastung korreliert werden kann.

Bitte beachten Sie, dass diese Untersuchungen im Rahmen der Vorsorge nicht von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen werden.

Weitere Informationen zu Vorsorgeuntersuchungen erhalten Sie hier.