Langzeitblutdruckmessung

Um die Diagnose eines erhöhten Blutdrucks zu stellen bzw. die Einstellung einer Blutdruck-Therapie zu kontrollieren kann es sinnvoll sein, eine Langzeitblutdruck-
messung durchzuführen. Hierbei wird morgens bei uns in der Praxis eine Blutdruck-manschette, welche mit einem kleinen Aufzeichnungsgerät gekoppelt ist, angelegt.
Am nächsten Morgen wird das Gerät bei uns in der Praxis abgenommen und kann rasch ausgewertet werden.

Tagsüber wird alle 15 Minuten, nachts alle 30 Minuten der Blutdruck automatisch gemessen. Somit lässt sich das Blutdruckprofil über 24 Stunden verteilt aufzeichnen und eine eventuelle Therapie den jeweiligen Gegebenheiten anpassen. Einzelne Ausreißer, wie z.B. Aufregung bei der Blutdruckmessung beim Arzt („Weißkittelhypertonie“) spielen bei solch einer Langzeitmessung keine Rolle.